C-Wurf

12. Dezember 2019

Farah-Falina v. Pfotenwelt

IC Hyper of Silverrush


NAME Sex / ♂ Geburtsgewicht EMS Status
Cataleya 67 g BSH ns 22 64 vergeben
Cupido 72 g BSH n(s) 22 64 angefragt
Carisma 69 g BSH ns 22 64 bleibt
Centaurea 66 g BSH ns 22 64 angefragt
Castiel 92 g BSH ns 22 64 angefragt
frei das Kitten sucht noch nach einem neuen, liebevollem Zuhause
vergeben das Kitten ist angezahlt und fix vergeben
option es ist noch nicht fix, ob das Kitten bei uns bleibt. Anfragen lohnt sich!
angefragt das Kitten ist angefragt, jedoch noch nicht fix vergeben.
bleibt das Kitten bleibt bei uns und unterstützt uns in Zukunft in unserer Cattery

Woche 2

Wie anzunehmen stand die 2. Woche ganz unter dem Motto "schlafen, fressen und dann wieder schlafen". Dementsprechend wachsen alle 5 Kitten ganz hervorragend. Farah ist aber auch eine besonders behütende Mutti, die kaum die Wurfbox verlässt. Selbst Futter lässt sie sich bis ans Bett tragen um möglichst während dem Fressen noch die Kleinen säugen zu können. Ich könnte so lachen, denn manchmal sieht man ihr den innerlichen Zwist richtiggehend an, ob sie jetzt tatsächlich aufstehen und persönliche Geschäfte verrichten soll, oder es sich einfach verkneifen soll.

Unser Dickerchen (bitte jetzt nicht falsch verstehen - ich weiß, dass er bloß voll mit Liebe ist) ist weiterhin der Größte - nano naned :D zeitweise sieht er neben seiner kleinsten Schwester Centaurea aus wie ein Kuckuckskind. Centaurea weiß jedoch bereits, wie sie sehr erfolgreich die Zitzen gegen ihre größeren Geschwister verteidigt und tut dies auch sehr unermüdlich. Bei dieser Entschlossenheit, die sie da so zeigt, mache ich mir überhaupt keine Sorgen, dass sie sich nicht durchsetzen könnte.

Für die ganz aufmerksamen Leser hab ich noch ein kleines interessantes Detail am Rande: Cupido sticht besonders in der Runde der Silberlinge heraus, denn er kommt ganz ohne Silber. Das heißt, seine Fellfarbe nennt sich Black Tabby. Er bekommt ganz normal das Tabby-Muster wie seine Geschwister, nur sind die Zwischenräume mit einem Braunton (nicht mit Silber) aufgefüllt.

Woche 1

Eigentlich hatte ich für Sonntag den Geburtstermin eingeplant gehabt (soweit man das halt planen kann^^), als jedoch Donnerstag vormittag mein Mann im Büro anrief, dass ich sofort heimkommen soll, denn Farah hatte Wehen. Die Natur lässt sich nun einmal nicht planen. Kaum zuhause marschierte Madame mit mir ins Arbeitszimmer, wo die Wurfbox steht und gebar im Akkordtempo (1,5h!!) ihre ersten vier Kitten. Danach wurde es ruhig und sie begann schon die Kitten zu säugen und sich zu putzen.

Als sie nach 4 Stunden (!!) dann noch einmal Anzeichen von Wehen zeigte, traute ich zuerst gar nicht meinen Augen und dann war auch schon das 5. Kitten da- huch, mit so zahlreichen Nachwuchs hatte ich gar nicht gerechnet. Doch die wahre Überraschung traf mich beim Wiegen - unser Nachzögling hatte es nicht nur nicht besonders eilig, sondern bracht sogar das 1,5fache Gewicht von seinem kleinsten Geschwisterchen auf die Waage. Da wundert es mich nicht, dass er etwas länger gebraucht hat.

Alles in allem machen die fünf einen fitten Eindruck und hängen brav an der Milchbar.